fotos

Künstler - Index
Um mehr von den Veranstaltungen zu sehen müsst Ihr auf die Bilder klicken !!!
Adjudgement spielen seit 1993 zusammen. Die Fünf haben ihren Stil gefunden, wissen wo sie stehen und die musikalischen Vergleiche mit anderen Bands werden immer seltener. Ohne sich von kurzlebigen Trends beeinflussen zu lassen steht die musikalische Entwicklung im Vordergrund. "Live zu spielen, deshalb machen wir Musik. "Hardcore im Stil der New Yorker Schule d.h. Dynamik, Geschwindigkeit, Gitarrenbrett und treibende Grooves lassen keine lange Weile aufkommen und bietet jedem Gast die Möglichkeit, sich den Frust vom Leib zu tanzen.

Als Support spielten am 2. Oktober 2002, Shortcut

Adjudgement
Einleben
Am 3. Oktober 2002 waren live bei uns
Braying Boredom und Einleben

Beide Bands spielen poppig emotionalen Punkrock im Stile der Boxis und EA80.
Groovende Freshgitarrs und deutsche Texte lassen auch Einflüsse der Hamburger Schule erkennen.
Musik die stets das schöne Lied anstrebt.

4. Oktober 2002
Die vier Yucca Spiders spielen einen trashigen Rock'n Roll Stil, rumsendes Schlagzeug, ein treibender Beat, eine laute Gitarre und ein psychotischer Sänger, der sein letztes gibt. Die zwei Frauen in der Band und die exzessive Bühnenshow lassen jedes Konzert der Spiders zu einem außergewöhnlichen optischen und akustischem Ereignis werden.
Im Vorprogramm begeisterten Pozor Vlak wiedereinmal das Publikum.
Yucca Spiders
Hiccups
Auch das ist im Mikrokosmos möglich das eine Band kurz entschlossen einen Auftritt von einem Tag auf den anderen Tag plant.
Am 5. Oktober 2002 taten dies Hiccups, und machten aus ihrem Konzert eine Party bei dem der SKA keinen kalt ließ.
Das waren am11. Oktober 2002 Boy Division Mit Cover-Versionen, deren Melodien vom Megaphon-Shouter Olli "Get Down" Hörr bis kurz vor dieUnkenntlichkeit befördert werden, haben sie sich in kürzester Zeit einen guten Namen erspielt: BOY DIVISION.
Nicht nur die per Megaphon gleichgeschalteten Vocals verleihen dieser hamburgischen Trash-Pop-Spielart diepersönliche Note. Auch das minimalistische Schlagzeugspiel von Bernd K, (sonst Gitarrist bei Potato Fritz), in dieser Band erstmals zu einer unorthodoxen Rhythmus-Variante entwickelt, prägt den Sound der Newcomer. Mit dieser eigenwilligen Percussion- bzw. Gesangsinterpretationen gehen die unglaublich routiniert dargebotenen Saiteninstrumente eine perfekte Symbiose ein.
Boy Division
The Peasants

The Peasants: feinster College Rock aus Boston USA. Ihr rebellischer "Garage Rock and Roll" ist eine Mischung aus Punk, Rock und Breakneck Speed Rockabilly. Vorbilder wie "The White Stripes", "The Stray Cats" und "Aerosmith" sind unüberhörbar. Im Oktober tourten The Peasants durch Deutschland um ihr zweites Album "Welcome To My Country" vorzustellen. Am 25. Oktober 2002 waren sie zu Gast im Mikrokosmos.

The Legendary Trashfestival Vol. IV

Bereits zum vierten Mal traffen sich am 26. Oktober 2002 die Freunde der Trashkultur um ihr eigenes Festival zu zelebrieren. Die Maxime lautete: "Wir wollen gar nicht besser sein, Hauptsache wir können immer schreien, so sind wir und so bleiben wir und wenns euch nicht passt - was wollt ihr hier?"
Anmelden konnte sich jeder, sofern er Interesse an jedweder Art von selbstinszenierter Unterhaltung hat. Musikhandwerkliche oder schauspielerische Fähigkeiten und Virtuosität wurden weder erwartet noch vorausgesetzt.
Dazu wählt das Publikum in freier und geheimer Wahl den Trashking. Diesmal wurde es zu Recht Wundi Experience.

Und es gab wieder die allseits beliebte Tombola, bei der endlich auch mal was für den Wähler abfiel.

Wahlschein

powered by Rainer@Miszverstaendnis